Lessing-Gymnasium Döbeln

Start | Schule während der Pandemie | Ukraine-Klasse | Neue Klasse 5 | Lauf mit Herz | Schul- und Spendenkonto | Kontakt | Impressum | Datenschutz

05.10. Arne geht

Jahrzehntelang begleitete Arne Theiss als Physik- und Astronomielehrer Schüler zum Abi – ein außergewöhnlicher Lehrer verabschiedet sich in den Ruhestand.

Arne geht - das stellten in den letzten Wochen immer wieder Schüler fest und Außenstehende könnten es als etwas despektierlich empfinden, wenn Schüler so von ihrem Lehrer sprechen. Bei Arne Theiss liegt die Sache etwas anders. Der Neu-Rentner war als Lehrer einer, der ein Kunststück beherrschte. Er war einerseits als Physik- und Astronomielehrer eine weithin akzeptierte Autorität und deshalb konnte er es sich leisten, manchmal auch als Kumpel aufzutreten. Arne eben.

Mit ihm verlässt ein Lehrer die Schule, der viele Generationen wirklich prägte - als Mensch und als Physiklehrer. Klingt wie eine Floskel. Ist aber keine. Ein Beispiel hat mir das wieder kurz vor seiner Verabschiedung bewusst gemacht. Marie Pichotta, Abiturjahrgang 2014, meldete Vollzug und sendete ihrem ehemaligen Leistungskurslehrer Theiss ihre Masterarbeit. Die frisch gebackene Physikerin ist eine von vielen Absolventinnen und Absolventen, die Arne Theiss befähigte ein natur- oder ingenieurwissenschaftliches Studium durchzustehen. Er besaß die Fähigkeit, seine Schüler für sein Fach zu begeistern. Das ist bei Lehrern keine Selbstverständlichkeit, sondern eher die Ausnahme. Marie hätte in der 9. Klasse wahrscheinlich noch jedem, der ihr prophezeit hätte, dass sie einmal Physikerin wird, einen „Vogel gezeigt“. Dann wurde Arne Theiss ihr Physiklehrer und ein kleines Flämmchen der Physik begann zu flackern. Es loderte immer stärker, bestimmte später den Berufswunsch und leitete sicher durch ein komplexes, schwieriges Studium.

Die Masterarbeit von Marie, versicherte mir Arne Theiss, wird bei ihm Zuhause einen Ehrenplatz erhalten. Hier warten nun viele ungelesene Bücher und eine große Plattensammlung, Reisen sind geplant – Entschleunigung soll das Leben prägen. Wir wünschen dabei viel Erfolg und sagen: Danke für die tolle gemeinsame Zeit.

M. Höhme

Abschied von langjährigen Kollegen - v.l.n.r. Jörn Kühne, Hans-Ulrich Hohlfeld, Arne Theiss, Ursula Kührig