Lessing-Gymnasium Döbeln

Start | Schule während der Pandemie | Ukraine-Klasse | Neue Klasse 5 | Schul- und Spendenkonto | Kontakt | Impressum | Datenschutz

11.07. Der beste "durchschnittliche" Jahrgang seit

In Döbeln haben die Absolventen ihre Reifezeugnisse erhalten. Die Schüler mussten wegen Corona besondere Herausforderungen meistern. Trotzdem ist ihnen etwas Erstaunliches gelungen.

Mit einem Lehrerchor hat das Lessing-Gymnasium in Döbeln etwas zu bieten, was in der Region gewiss seinesgleichen sucht. Und trotzdem sind es die Zwölftklässler, die am Samstag im Mittelpunkt stehen. Es ist ihr Abschluss, zu dem auch die schuleigene Band spielt.

Gut besucht - bei der Ausgabe der Abiturzeugnisse in der Döbelner Stadtsporthalle waren die Eltern, die Geschwister und vielfach die Großeltern der Absolventen zugegen. Foto: Dietmar Thomas

Inga-Sophie Lehle (von links), Cedric Vogel und Emely Frances Lange haben mit einem Durchschnitt von 1,0 die besten diesjährigen Abschlüsse am Lessing-Gymnasium in Döbeln erreicht. Foto: Dietmar Thomas

Zum mittlerweile 148. Mal werden in Döbeln Reifezeugnisse an Gymnasiasten übergeben. Mehrere Hundert hat auch Schulleiter Michael Höhme schon überreicht. Und trotzdem ist der feierliche Akt in diesem Jahr etwas Besonderes für ihn. Schließlich darf er den Absolventen bescheinigen, dass sie bezüglich des Durchschnittes mit 2,12 den besten Abschluss seit Neugründung des Gymnasiums im Jahr 1992 geschafft haben. Das macht neben den Abiturienten auch deren Eltern und die Lehrer sichtlich stolz.
Insgesamt 61 Zwölftklässler haben am LGD die Abiturprüfungen geschrieben und 59 davon bestanden. Drei dürfen sich über eine Traumnote von 1,0 freuen, dreizehn weitere blieben unter 1,5. „Das ist ein sehr gutes Ergebnis“, bescheinigt Schulleiter Höhme. Er wird sicher verfolgen, wo es seine bisherigen Schützlinge „hinverschlägt“, was sie jetzt in Angriff nehmen. Die Absolventen mit dem 1,0-Abschluss haben schon ganz konkrete Vorstellungen. Inga-Sophie Lehle will zunächst ein Freiwilligenjahr im Rettungsdienst absolvieren und danach einen Weg im Medizinischen Bereich einschlagen. Cedric Vogel studiert in Dresden Naturwissenschaften, und Emely Frances Lange wird ebenfalls in Dresden Psychologie studieren.

Döbelner Anzeiger
Sylvia Jentzsch
11.07.2022

Tutorenkurs Deutsch mit Frau Reiprich

Tutorenkurs Englisch mit Frau Kampe

Tutorenkurs Geschichte mit Frau Niekrawietz

Tutorenkurs Mathematik mit Frau Risse

Tutorenkurs Physik mit Herrn Hohlfeld


Döbelner Abi-Jahrgang mit drei Mal 1,0

Am Sonnabend gab es in der Stadtsporthalle die feierliche Zeugnisausgabe. Am Abend wurde Abiball gefeiert.

59 von 61 Prüflingen des Abiturjahrganges 2022 haben ihr Abitur in der Tasche. Am Sonnabendvormittag gab es in der Stadtsporthalle die feierliche Zeugnisausgabe. Der recht kleine Abiturjahrgang am Lessing-Gymnasium Döbeln ist der 3. Corona-Jahrgang, das das Abitur ablegt und der am meisten von Corona betroffene.

Emely Francis Lange, Cedric Vogel und Inga-Sophia Lehle erreichten einen Durchschnitt von 1,0. Foto: Ute Heinze

Die komplette Kursstufe der 11 und 12 haben diese Schüler mit Corona zu tun gehabt. Deshalb gab es ein paar kleine Erleichterungen: So hatten die Schüler bei den schriftlichen Prüfungen eine halbe Stunde mehr Arbeitszeit. Die Prüfungsschwerpunkte, auf die sich die Abiturienten vorbereiten mussten, waren ein wenig reduziert worden. Trotz dieser kleinen Erleichterung haben alle 59 Schülerinnen und Schüler ein hochwertiges und anspruchsvolles Abitur gemeistert, betont Schulleiter Michael Höhme. Der Jahrgang erreichte einen Gesamtdurchschnitt von 2,12. 24 Schülerinnen und Schüler schlossen mit einem Durchschnitt besser als 2,0 ab. Mit Cedric Vogel, Emely Francis Lange und Inga-Sophia Lehler erreichten drei Schüler einen Durchschnitt von 1,0.

Am Sonnabendabend wurde im Döbelner Sport- und Freizeitzentrum Welwel der Abi-Ball des Jahrgangs gefeiert.

Döbelner Allgemeine Zeitung
Thomas Sparrer
11.07.2022