18.12. Alle Jahre wieder

Chöre und Bands der Schule begeistern ihr Publikum beim traditionellen Weihnachtskonzert

Mit „Guten Abend, schön Abend“ startete das traditionelle Weihnachtskonzert der Chöre und der Bands des Gymnasiums. Die Sängerinnen und Sänger traten ganz nah an ihr Publikum heran, verteilten sich an der Türseite der Aula und die Besucher beschlicht das Gefühl doch gleich irgendwie mittendrin zu sein. Es sollte auch danach ein guter, ein schöner Abend werden.

Jeweils 200 Gäste erlebten ein Weihnachtskonzert, das in Erinnerung bleiben wird. Sandra Völs, Therese Nitzsche, Marcel Lison und Andreas Potschien, die unsere Chöre und die Bands leiten, hatten ein musikalisches Mehrgängemenü zusammengestellt, das Eltern, Großeltern, Lehrer und Schüler in Atem hielt. Zwei gut gefüllte Konzertstunden vergingen wie im Flug und zeigten ein beeindruckendes und vielfältiges Repertoire. Für jeden Geschmack war etwas dabei.

Kinder- und Jugendchor sangen verschiedene Lieder gemeinsam.

Der Kinderchor unter Leitung von Sandra Völs intonierte moderne Lieder wie „The First Noel“ von Pentatonix oder „Shallow“ aus dem Film „A Star Is Born“. Unsere „Großen“ standen dem in nichts nach. Unter der Leitung von Therese Nitzsche und Marcel Lison konnte ein hohes Niveau der Chorarbeit etabliert werden. Die Bandbreite der Lieder -von klassischem Liedgut bis hin zu modernen, rockigen Adaptionen- bot eine gelungene Balance zwischen dem, was sich viele ältere Gäste von einem Chorkonzert erhoffen, und dem, was junge Sängerinnen und Sänger heute begeistert. Immer wieder gelang auch etwas, was in der Vergangenheit nicht optimal funktionierte. Die Bands und die Chöre hatten auch einige Titel gemeinsam einstudiert und wuchsen zu einem beeindruckenden Ensemble zusammen. Das Publikum würdigte gerade diese Gemeinschaftsleistungen mit viel Applaus.

Viele Arrangements der Jazzband schrieb Bandleiter Macel Lison selbst.

In diesem Zusammenhang ist es sicher von Vorteil, dass Marcel Lison die Chorarbeit unterstützt und gleichzeitig für die neu gegründete Jazzband der Schule verantwortlich zeichnet. Die Jazzband gab dem Konzert eine besondere Note. Sängerin Lara Berger erfüllt Jazz-Klassiker mit Leben und wurde vom Publikum gefeiert.

Die Schulband des LGD begeisterte mit Liedern von Tom Gregory und Oasis.

Auch die Schulband unter Leitung von Andreas Potschien bewies, dass die Neukonstituierung der Band erstaunlich schnell gelungen ist. Mit „Small Steps“ von Tom Gregory oder „Wonderwall” von Oasis fand die Band großen Zuspruch beim Publikum und ergänzte die musikalischen Vielfalt des Weihnachtskonzerts.

Flotte Sprüche - die Moderatorinnen des Abends sorgten für gute Unterhaltung.

Für Heiterkeit sorgten die vier Moderatorinnen des Abends, die in ihren witzigen Dialogen die Licht- und Schattenseiten des Weihnachtsfestes beleuchteten.

Waren beim ersten Weihnachtskonzert Schüler und Lehrer unserer Partnerschule in Ústí nad Labem in der Rubrik „Special Guests“ angekündigt, erlebten die Besucher des zweiten Weihnachtskonzertes einen Auftritt unseres Lehrerchores. Lange hatten 16 Pauker des LGD unter fachkundiger Anleitung von Marcel Lison und Therese Nitzsche geübt. Nun begeisterten sie ihr Publikum und wurden für ihre beiden musikalischen Beiträge gefeiert. Wie schon gesagt, es wurde ein guter, ein schöner Abend.

M. Höhme


Neugierig geworden? Besuchen Sie die Fotostrecke zu den Weihnachtskonzerten.