Sie sind hier: Startseite » Nachrichten » Januar

10.01. Scharfe Chemie

LGD beteiligt sich an 55. Internationaler Chemieolympiade

Die Internationale Chemieolympiade findet 2023 zum 55. Male statt. Die Schweiz als Gastgeberland wird im Sommer Chemiebegeisterte aus aller Welt in Zürich begrüßen. Woran denkt man zuerst, wenn man an die Schweiz denkt? An Käse, Schokolade und natürlich das Schweizer Taschenmesser. Darum drehte sich auch eine der Aufgaben in der ersten von vier Auswahlrunde für die IChO 2023.

Lucas und Emily wurde bei der Chemie-Olympiade von Fr. Rentsch und Frau Romanov betreut.

In drei sehr anspruchsvollen und weit über den normalen Schulstoff hinausgehenden Aufgabenkomplexen ging es rund um die „Scharfe Chemie“. Emily Pilz Klasse 11 und Lucas Rentsch Klasse 12 stellten sich auch in diesem Jahr dieser Herausforderung und berechneten u.a. aus wie vielen Schichten Eisenatomen die Klinge eines Taschenmessers besteht und begründeten anhand der Zusammensetzung, warum diese nicht rosten kann.
Im zweiten Komplex ging es um die Schärfe von Chili. Hier mussten Emily und Lucas die Biosynthese von Capsaicin, dem für die Schärfe verantwortlichen Stoff, ermitteln und über die Scoville-Skala Hypothesen zur Schärfe von Stoffen ableiten.
Der dritte Komplex beschäftigte sich mit der Frage, ob anorganische Mineralien als scharfe Gewürze denkbar sind. Berechnungen zur Zusammensetzung von Mineralien und zur industriellen Herstellung waren hier gefordert.
Emily und Lucas lösten die Aufgaben der ersten Auswahlrunde sehr erfolgreich und qualifizierten sich so für die zweite Runde. Diese besondere Leistung wurde durch unseren Schulleiter Herrn Höhme mit einem Bücher- und Kinogutschein gewürdigt.

Alle Chemielehrerinnen und Chemielehrer gratulieren Emily und Lucas zu diesem Erfolg sehr herzlich und wünschen weiterhin viel Freude mit und an der Chemie.

Alle chemiebegeisterten Schülerinnen und Schüler können schon bald in die nächste Runde der Chemieolympiade starten.

FB Chemie