22.09. Wir lieben die Musik

LGD-Chöre nehmen am ZpivejFest 2014, einem internationalen Festival der Kinderchöre in Vyškov teil

Am Montag, dem 15.09.2014 begann eine aufregende Reise unseres Kinder- und Jugendchores nach Vyškov zum Internationalen Chorfestival. Mit 45 Sängern, Sbormistr (Chorleiter) Herrn Stefan Jänke und drei Lehrern ging es auf die Reise. In unserem Gepäck nahmen wir die Sonne und die gute Laune mit.

Nach langer Fahrt erreichten wir gegen 16 Uhr unser Ziel, bezogen im Hotel Duklas die Zimmer und trafen uns beim Abendbrot. Unser Programm war gefüllt mit Konzerten, Proben und Exkursionen. Am ersten Abend stellte sich der Kinder- und Jugendchor aus Vyškov vor, das Konzert war einfach toll. Schon am Dienstag rief uns Herr Jänke zur Probe, wir wollten schließlich bei unseren öffentlichen Auftritten einen guten Eindruck hinterlassen. Der Nachmittag verging mit Seilbahn und langen Spaziergängen in einer Tropfsteinhöhle wie im Fluge. Wer noch bei Kräften war und laute Musik liebte, der konnte sich bei der Disco am Abend austoben.

Auftritte, Begegnungen und Besichtigungen - die Tage in Vyškov waren gut gefüllt

Am Mittwoch dann die erste große Aufregung - wir werden in einer Kirche singen. Bevor wir unsere Lieder präsentieren konnten, standen Stadtrundgang, Museum und ein Workshop aller Chöre für das Abschlusskonzert auf dem Programm. Dann war es 19 Uhr, die Kirche war nur halb gefüllt, wir beginnen - und begeistern die Zuschauer mit unserem Gesang.

Der Donnerstag bot uns eine Fahrt mit dem Dinoexpress. Express ist hier etwas übertrieben, wir fuhren mit ca. 50 km/h durch die Stadt zum Dinopark. Hier sahen wir einen fantastischen 4-D-Film auf einem Schiff zu den Dinosauriern, bummelten durch den Park und bestaunten Wollschweine, Seidenhühner, Lockengänse und anderes Getier. Am Nachmittag klang der gemeinsame Chor beim Workshop Nr.2 schon besser. Der Auftritt des ungarischen Kinderchores in einer sehr schönen Kirche begeisterte uns so, dass wir lange noch vor der Kirche applaudierten und den Kleinen (ca.1.- 4. Klasse) nachwinkten. Die zweite Runde der Disco verlief wie die erste - laut und ausgelassen.

Auch der Homepage des ZpivejFestes finden Sie ein kleines Video vom Auftritt unseres Chores in Vyškov.

Das Freitagprogramm war noch musikalischer als an den Tagen zuvor. Schon 8.30 Uhr erhob sich unser Gesang in dem Partnergymnasium des LGD, erst im breiten Treppenhaus, dann in der gut gefüllten Aula. Der Herr Direktor begrüßte uns, eine Deutschlehrerin, Frau Iveta Höferova, übersetzte. Sie war es auch, die bei unseren öffentlichen Auftritten moderierte und dem tschechischen Publikum in der Landessprache das Programm ankündigte. Ihr danken wir sehr für ihre tolle Hilfe. Nach einer Stunde standen wir vor neuem Publikum. Wir traten in derselben Kirche auf wie beim ersten Mal. Diesmal war sie bis zum letzten Platz besetzt. Wir sangen, nahmen das Publikum mit auf unsere musikalische Reise, hatten Freude und erhielten viel Applaus. Geschafft. Herr Jänke war stolz auf uns und wir waren stolz auf unseren Chorleiter.

Bis zum Abschlusskonzert der Chöre im Stadtzentrum hieß es Zimmer aufräumen, Taschen packen, die letzten Kronen ausgeben, einsingen.

16 Uhr, das Wetter war zuverlässig mild und sonnig, dann das letzte Konzert, jeder Chor sang einzeln zwei Lieder, dann alle gemeinsam in ungarischer, englischer und eigener Landessprache. Fotos, Winken, Abschied von neuen Freunden, Adressenaustausch, Umarmungen - das Festival war zu Ende. Da Herr Jänke schon am Samstag wieder ein Chorkonzert hatte, fuhr er eher ab, wir winkten und wünschten gute Fahrt. Am Montag werden wir uns in den Chorproben treffen.

Die lange Heimreise verschliefen viele. Kurz vor 3 Uhr in der Nacht kamen wir in Döbeln an, die Eltern standen bereit. Vielen Dank für die interessante Woche, vielen Dank an unsere Begleiter Frau Niekrawietz, Frau Berge und Herrn Hohlfeld, die uns bis weit nach Mitternacht betreuten und alle zusammenhielten. Dank auch unserem Busfahrer, der uns sicher und immer pünktlich an unsere Ziele brachte.

Auszug aus dem Programmheft zum ZpivejFest.


Mit "Halleluja" in die tschechischen Herzen gesungen

Chor des Lessing-Gymnasiums begeistert beim internationalen Chortreffen in Döbelns Partnerstadt Vyskov

Mit viel Beifall und stehenden Ovationen wurde der Chor des Lessing-Gymnasiums beim internationalen Chorfestival in Döbelns tschechischer Partnerstadt Vyskov gefeiert. Eine Woche lang vertraten die 45 Sängerinnen und Sänger die Stadt Döbeln. Die jüngsten Chormitglieder sind aus Klasse sechs, die ältesten haben bereits das Abitur in der Tasche. Chorleiter Stefan Jänke hatte die Schüler gut auf die zahlreichen Auftritte bei dem traditionsreichen Zpivej-Fest (Singfest) vorbereitet. Vor allem mit Songs wie "Halleluja" von Leonard Cohen oder "Breakaway" von Kelly Clarkson sowie extra einstudierten Liedstrophen in tschechischer Sprache sangen sich die Döbelner in die Herzen der Zuschauer und der anderen Chöre.

Auch in der Kirche Panny Marie in Vyskov trat der Chor des Lessing-Gymnasiums auf. Höhepunkt war der gemeinsam Auftritt aller am Fest beteiligten Chöre. Foto: U. Hohlfeld

Untergebracht waren die Lessing-Gymnasiasten im Hotel gemeinsam mit einem ungarischen und einem slowakischen Chor. Zudem nahmen noch zwei tschechische Chöre an dem einwöchigen Festival teil. Jeden Tag gaben die Döbelner selbst Konzerte, die auch von den anderen Chorsängern besucht wurden. Oder die Muldestädter hörten sich die Konzerte der anderen Chöre an. Zudem war die Woche angefüllt mit Workshops. Bei diesen wurde das gemeinsame Abschlusskonzert aller am Festival teilnehmenden Chöre vorbereitet. Dieses war der Höhepunkt des Singfestes. Zudem besuchten die Döbelner Schüler das Partnergymnasium in Vyskov und gaben dort im Foyer und der Aula Konzerte. Eine Lehrerin der Partnerschule fungierte als Dolmetscherin und Moderatorin bei allen Auftritten der Döbelner. Die Chorreise wurde mit Fördermitteln, Mitteln der Stadt Döbeln und mit Unterstützung der Gastgeberstadt finanziert. Zum Rahmenprogramm gehörten zahlreiche Ausflüge und Freizeitaktivitäten, bei denen jüngere und ältere Chormitglieder zu einer tollen Truppe zusammenwuchsen.

Döbelner Allgemeine Zeitung
Thomas Sparrer
25.09.2014


Gesungene Partnerschaft

Das Lessing-Gymnasium war zum Internationalen Chorfestival im tschechischen Vyskov.

Die Partnerschaft mit dem tschechischen Vyskov funktioniert. Als in der vergangenen Woche die Vyskover mit einem Löschfahrzeug den Döbelnern zum 150. Jahrestag der Feuerwehr ihre Aufwartung machte, da waren Döbelner gerade erst in die Gegenrichtung gefahren. 45 Mädchen und Jungen des Kinder- und des Jugendchors des Lessing-Gymnasiums, drei Lehrer und Chorleiter Stefan Jänke waren fünf Tage lang in Vyskov. Anlass war das Internationale Chorfestival, an dem sich die Döbelner mit mehreren Auftritten beteiligten. „ZpivejFest“ sei das größte regelmäßige Kinderchorfestival in Mähren. Im siebten Jahr seines Bestehens hätten sich schon 20 Kinderchöre aus neun europäischen Ländern daran beteilt, so Marcel Höber. Das Lessing-Gymnasium war 2008 schon einmal dabei.

Auftritt auf dem Marktplatz von Vyskov

In Vyskov haben sich die Schüler einiges anschauen können – und sie haben vor allem gesungen. Bei Proben mit ihrem Chorleiter, bei einem Workshop, bei mehreren Auftritten. Zweimal gaben die Mädchen und Jungen ein Konzert in einer Kirche. Am Freitag machten die Chöre ihre Aufwartung im Vyskover Partnergymnasium – auch da gab es eine musikalische Kostprobe für die Gastgeber. Beim Abschlusskonzert wurde es dann sehr international. Am Ende standen alle Chöre auf dem Marktplatz in Vyskov gemeinsam auf der Bühne und sangen Lieder in Ungarisch, Englisch, Tschechisch und Deutsch.

Döbelner Anzeiger
Jens Hoyer
26.09.2014