19.12. Erster Weltkrieg als gemeinsames Thema

Tschechische Schüler in Döbeln zu Gast / Erster Weltkrieg als gemeinsames Forschungsprojekt
Mit weihnachtlichen Weisen, modernen Songs und einem Rückblick auf das Chorfestival in der Partnerstadt Vyskov präsentiert sich der Chor des Lessing-Gymnasiums bei seinem traditionellen Weihnachtskonzert. Wegen dem Umbau im Hauptgebäude des Gymnasiums stand in diesem Jahr die Aula nicht zur Verfügung. Das Konzert wurde ins deutlich größere Volkshaus verlegt. Das wiederum war ausverkauft.

Stimmgewaltig und gut aufgelegt präsentierte sich der Chor des Lessing-Gymnasiums beim traditionellen Weihnachtskonzert, das diesmal von der Aula ins Volkshaus verlegt wurde.

Chorleiter Stefan Jänke präsentierte seinen Chor mit gut aufgelegten und stimmgewaltigen Sängerinnen und Sängern. Zudem traten die Schulband und mit einem Gastauftritt die Band der Musikschule auf.
Nach der erfolgreichen Teilnahme des Gymnasialchores am Chorfestival im tschechischen Vyskov in diesem Jahr und dem erfolgreichen Weihnachtskonzert plant der Chorleiter schon im Januar ein erneutes Probenwochenende an der Jugendherberge in Colditz.

Auch die Partnerschule aus dem tschechischen Usti nad Labem präsentiert sich mit zwei Pianisten am E-Piano im Döbelner Weihnachtskonzert.
Die tschechischen Schüler arbeiten gerade gemeinsam mit Neuntklässlern des Döbelner Gymnasiums an einem Projekt zum Thema "Erinnerungskultur am Beispiel des 1. Weltkriegs". Dazu besuchten die Schüler gemeinsam eine sehr beachtenswerte Ausstellung zum ersten Weltkrieg im Waldheimer Stadtmuseum. Sie analysierten regionalen Dokumente aus dem 1. Weltkrieg, nahmen das Gefallenendenkmal vor dem Hauptportal des Gymnasiums unter die Lupe und sahen sich gemeinsam den Filmklassiker "Im Westen nichts Neues"an.

Döbelner Allgemeine Zeitung
Thomas Sparrer
19.12.2014