09.03. Junge Franzosen erkunden Döbeln

Der Schüleraustausch mit Evron funktioniert. Am Montag kam eine Gruppe zum Gegenbesuch.

Es war eine lange Fahrt. Am Sonntag war die Schülergruppe in Frankreich aufgebrochen, am Montagabend ist der Bus nach einem Zwischenstopp in Straßburg in Döbeln angekommen – fast eine zeitliche Punktlandung. „Das ist französische Pünktlichkeit“, sagte Didier Planchais lachend. Der Deutschlehrer am Sacré-Coeur-Collège in Evron ist zum zehnten Mal in Döbeln, wie er erzählte. Zwischen dem Lessing-Gymnasium und der nordfranzösischen Schule gibt es einen regen Austausch. Erst im Herbst vorigen Jahres war eine Gruppe Döbelner Schüler in Frankreich. Jetzt erfolgt der Gegenbesuch mit Achtklässlern, die seit zwei Jahren Deutsch neben Englisch als erste Fremdsprache erlernen.

Axel Buschmann (rechts) hat der Schülergruppe aus dem französischen Evron Döbeln gezeigt. Die Achtklässler lernen seit reichlich zwei Jahren Deutsch als erste Fremdsprache. In Döbeln sind sie bei Gasteltern untergebracht. Foto: Dietmar Thomas

Bis Mittwoch kommender Woche ist das Programm gut gefüllt. Nach dem obligatorischen Empfang beim Oberbürgermeister hat Axel Buschmann, Elternsprecher des Lessing-Gymnasiums, den Gästen Döbeln gezeigt. Auf dem Programm stehen der Bundestag in Berlin, die Riesaer Nudelfabrik und das Deutsche Hygienemuseum in Dresden. Die Schüler werden auch den Unterricht in den Klassen ihrer Gastgeber besuchen und selbst Dossierarbeit mit ihrem gesammelten Wissen betreiben.

Döbelner Anzeiger
Jens Hoyer
04.03.2016

Empfang nach der Ankunft in Döbeln am 08.03.2016
Fotos: Ilonka Müller


Bonjour! Schüler aus Frankreich zu Gast in Döbeln

Besuch von der französischen Partnerschule hat in dieser Woche das Lessing-Gymnaisum Döbeln. 24 französische Austauschschüler der achten Klasse des Collège Sacré-Coeur aus Evron weilen seit Montag in Döbeln. Döbelns Technischer Dezernent Thomas Hanns empfing die Schüler am Dienstag im Rathaus. Die Schüler der katholischen Privatschule in Evron wohnen bei Schülern des Gymnasiums. Erst im Herbst waren die Döbelner Achtklässler in Frankreich zu Besuch.

Deutsch-Lehrer Didier Planchais (r.) begleitet seit 2002 seine Schüler aus der kleinen Stadt Evron zwischen Bretagne und Normandie beim Schüleraustausch mit Döbeln. Foto: Sven Bartsch

Am Wochenende unternehmen die französischen Schüler mit ihren Gastfamilien Ausflüge, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern sowie Land und Kultur studieren. Seit 2002 gibt es die Schulpartnerschaft. Dezernent Thomas Hanns erläuterte den französischen Gästen Döbelns Stadtentwicklung und zeigte ein Video über die Stadt, die Fluten 2002 und 2013 und den Wiederaufbau danach. Die Gäste besichtigten das Stadtmuseum und stiegen auf den Rathausturm. In den nächsten Tagen werden sie am Unterricht in Döbeln teilnehmen. Zudem stehen Exkursionen ins Nudelmuseum Riesa, ins Platsch-Bad in Oschatz, nach Dresden sowie zum Reichstag in Berlin an.

Döbelner Allgemeine Zeitung
Thomas Sparrer
11.03.2016