25.09. Förderverein unterstützt Gymnasium

Für die Finanzspritze hat sich der Verein sogar ins Minus gestürzt. Aber das ist nicht so schlimm.

In 25 Jahren hat der Traditions- und Förderverein des Lessing-Gymnasiums mehr als 100 000 Euro zur Unterstützung der Schule zur Verfügung gestellt. Diese imposante Summe nannte Reinhard Zerge, Vorsitzender des Vereins, bei der Mitgliederversammlung am Sonnabend. Allein im vergangenen Jahr seien für den Schülerförderfonds rund 11 000 Euro bereitgestellt worden. Darunter waren auch ein paar größere Ausgaben. 100 neue Lessing-Medaillen haben allein über 4 000 Euro gekostet. Die Medaille bekommt jeder Schüler, der mit einem Einser-Abitur abschließt. Weitere 3 800 Euro hatte der Verein für Inventar und Vitrinen des neuen Schulmuseums zur Verfügung gestellt. Das Geld hatte Zerge bei seinem Geburtstag statt Blumen eingesammelt. Die Ausgaben übersteigen die Einnahmen zwar um mehr als 5 000 Euro. Das sei aber nicht schlimm, so Schatzmeisterin Heidrun Vetter. In den beiden Jahren zuvor hatte der Förderverein ein Plus erwirtschaftet.

Der Verein hat so viele Mitglieder wie noch nie – nämlich 411. „Da haben wir eine Schallgrenze überschritten. Es gab Zeiten, da haben wir über 250 Mitglieder diskutiert“, so Zerge. Jeder Abiturient bekomme einen Aufnahmeantrag in die Hand gedrückt. Und auch unter den Eltern jedes Jahrgangs wirbt der Verein. „Dieses Jahr sind 24 Anmeldungen eingetroffen. So viele hatten wir selten“, sagte Zerge zufrieden.

Nicht zuletzt sei der Förderverein ganz wichtig für den Ganztagsunterricht, für die Arbeitsgemeinschaften der Schule, sagte Katrin Niekrawietz. Der Verein sei der Antragsteller für die Finanzierung. „Über den Schulträger wäre das viel komplizierter.“

Am Wochenende waren rund 80 ehemalige Abiturienten zu Gast im Gymnasium. Sie ließen sich durch das sanierte Haus führen und feierten Goldenes und Diamantenes Abitur. Vor 15 Jahren waren die Feiern zum 50. und 60. Jahrestag der Schulentlassung ins Leben gerufen worden.

Jens Hoyer
DA 26.09.2017

Goldenes Abitur 2017

79 ehemalige Pennäler feiern in Döbeln Abitur-Jubiläum

Traditionell hatte am Wochenende das Lessing-Gymnasium Döbeln und sein Traditions- und Förderverein zum Goldenen und Diamantenen Abitur eingeladen. 41 ehemalige Schüler, die vor 50 Jahren in Döbeln ihr Abiturzeugnis bekamen, waren aus ganz Deutschland angereist. Bei 38 Ehemaligen liegt die Übergabe sogar 60 Jahre zurück. Bereits am Freitag gab es einen Begrüßungsabend samt Vortrag über „Tablet & Co im Unterricht“. Schulführungen und eine Festveranstaltung standen am Sonnabend auf dem Plan. Am Sonntag rundete ein Ausflug nach Weesenstein das Treffen ab.

DAZ 26.09.2017