18.09. Die Plastiksuppe

Birgit Lutz beim Vortrag in der Aula des LGD

Expeditionsleiterin gibt einen Praxisbericht aus der Arktis

Birgit Lutz, ausgebildete Journalistin, die 15 Jahre mit dem Spezialgebiet Arktis bei der „Süddeutschen Zeitung“ gearbeitet hat, referierte vor Schülern der 8., 9. und 10. Klassen zur Umweltverschmutzung im hohen Norden.

In ihrem Vortrag, der durch eine multimediale Präsentation unterstützt wurde, nahm sie die Schüler mit nach Spitzbergen. Obwohl so fern von der Zivilisation, sammelt sich dort viel Müll an den Stränden. Lutz erklärte, was so schlimm am Plastikmüll ist, wo er herkommt und wo sich in den Ozeanen die größten „Müllstrudel“ finden.

Einen besonderen Wert erhielt der Vortrag durch die vielen persönlichen Erfahrungen, von denen die Expeditionsleiterin und Autorin berichtete. Sie zeigte Bilder von Tieren, die sich in Fischernetzen verheddert haben und erzählte mit Bildern und Videos von unseren Müllsammlungen für das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung an den Stränden Spitzbergens.

Die Schüler bekamen so anschauliche und kurzweilige Einblicke in eine komplexe Problematik und die engagierte wissenschaftliche Arbeit der Referentin. Abgerundet wurde der Vortrag durch praktische Tipps für den Alltag, wie man Plastik vermeiden kann.

M. Höhme

Mehr Infos unter http://www.birgit-lutz.de/