3.11. Zwischen Feng Shui und Erich Heckel

Kunstkurs gewinnt einen Einblick in die Welt Erich Heckels, aber auch in die Phase des deutschen Expressionismus

Der Traditions- und Förderverein des Lessing-Gymnasiums schickte am vergangenen Freitag Schüler des Kunstkurses 11 auf die Spuren des in Döbeln gebürtigen Künstlers Erich Heckel. In der beeindruckenden Architekturkulisse des am Feng Shui orientierten „Sparkassenhauses Erich Heckel“ gewannen die Schüler einen kleinen Einblick in die Welt des Malers und Grafikers. Die ehemalige Kunsterzieherin Ursula Plathe vom Erich-Heckel-Freundeskreis übernahm die Führung durch die ausgestellten Werke und gab gleichsam einen Einblick in das Leben und die Persönlichkeit des Künstlers, der zur berühmten Dresdner Künstlervereinigung „Brücke“ gehörte. Als beeindruckend erwies sich die Vielfallt der Exponate zwischen expressiven, blockhaften Holzschnitten und zarten, feinfühligen Aquarellen.

Sandra Völs
LGD