17.05. Große Freude über verdiente Würdigung

Erneut sind Schüler des LGD beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen unter den Preisträgern.

Der Saal des Landtages in Dresden war noch nie so gut gefüllt wie zur diesjährigen Auszeichnungsveranstaltung im Rahmen des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen.

Kaum eine freier Platz war zu finden: weder auf den grünen Sesseln, auf denen sonst die Abgeordneten sitzen, noch auf der Besuchertribüne. Unter den Gewinnern und Gästen der Auszeichnungsveranstaltung im Rahmen des Bundeswettbewerbs befanden sich auch in diesem Jahr wieder Schüler und Schülerinnen unserer Schule. Insgesamt beteiligten sich in diesem Schuljahr 13 Schüler und Schülerinnen des LGD am Wettbewerb im Einzelwettkampf in Englisch, Russisch und Französisch sowie im Team- Schule Wettbewerb in Russisch, Klasse 6, und in Englisch, Klasse 9. Das ist ein schulinterner Teilnehmerrekord.

Gruppenbild vor der Kulisse der Dresdner Altstadt - die stolzen Sechstklässler des LGD.

Die fleißigen, kreativen Schüler der Klassenstufe 6 unserer Schule konnten mit großer Freude einen Preis im Russisch-Teamwettbewerb entgegennehmen. Nur 3 Gruppen in ganz Sachsen hatten sich getraut, einen Beitrag in russischer Sprache zu gestalten. Die Sechstklässler des LGD waren die Jüngsten dieses Wettbewerbs und konnten, trotz der erst kurzen Zeitspanne von 4 Monaten in der sie ihre zweite Fremdsprache Russisch kennen und schätzen gelernt haben, einen Erfolg wie sonst nur die Größeren erzielen. Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Beitrag über das Leben eines reichen Zaren, der sich auf Brautschau begibt und sich nur schwer entscheiden kann, welcher der attraktiven Kandidatinnen er den Vorzug geben soll.

Auch im Einzelwettbewerb konnten sich gleich zwei Schülerinnen unter die besten Teilnehmer mischen: Emely Schwetz, Klasse 9a, erhielt einen lobenswerten zweiten Preis im Solo-Wettbewerb Russisch, ihrer zweiten Fremdsprache, die sie seit drei Jahren erfolgreich lernt. Emily setzte sich gegenüber 24 Herausforderern, zum Teil ein Jahr älter als sie, souverän durch.

Maike Dettmer, ebenfalls 9a, erreichte einen hervorragenden zweiten Preis im "Solo - Englisch", in welchem die Konkurrenz von insgesamt 293 Teilnehmern der Klassenstufen 8-10 eine besonders große Herausforderung darstellte, die sie aber mit Bravour meistern konnte.

Auch diesen Beiden gehört unser herzlicher Glückwunsch und unsere Anerkennung!

Maike und Emely waren im Solo-Wettbewerb erfolgreich.

75 Beiträge gab es im Team-Schule Wettbewerb, wobei Englisch mit 34 Projekten das Teilnehmerfeld anführte. Anna Lache und Lea Pommer aus der 9d vertraten unsere Schule mit einem Film über einen abenteuerlichen, ungewöhnlichen Geburtstag, für den sich die beiden extra auf einen Reiterhof begeben hatten, um die Geschichte, deren Drehbuch sie selbst geschrieben hatten, in Szene zu setzen.

Auch in Latein, Französisch und Spanisch gab es vielfältige Beiträge von Schulen aus ganz Sachsen, ob von Groitzsch und Meißen, Taucha, Kirchberg oder Wurzen. Zum Beispiel die Geschichte der verzauberten Prinzessin Louise oder die des trojanischen Flüchtlings Aeneas und die über das Leben von syrischen Kindern, welche auf ihrer Flucht nach Europa in schwierige Situationen geraten, aber mit Hilfe von Freunden gerettet werden können.

Insgesamt haben sich mehr als 500 Schülerinnen und Schüler in Sachsen am Bundeswettbewerb Fremdsprachen beteiligt. Das Engagement aller Teilnehmer unserer Schule sollte an dieser Stelle noch einmal gewürdigt werden, hatten sie sich doch ein halbes Jahr zusätzlich zum normalen Schulpensum auf die Prüfungsaufgaben vorbereitet. Aktiv dabei waren unter anderem auch zwei Schülerinnen der Klasse 8, Maxi Richter und Selina Reichenbach, in ihrer zweiten Fremdsprache Französisch.

Unsere Teilnehmer haben sich im guten Mittelfeld behauptet und konnten überdurchschnittliche Ergebnisse erzielen. Aber am meisten haben sie für sich selbst erreichen können: erstmals zu testen, wie man eine Prüfungssituation beherrschen lernt.

Anmeldungen für den neuen Start sind ab Juli online möglich und enden am 6. Oktober 2017. Als neues Aufgabenformat ist ab diesem Jahr ein Videobeitrag zu erstellen.

Informiert euch über www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de oder bei euren Sprachenlehrern.

Viel Erfolg bei euren Entscheidungen !

Text: Barbara Schlorke
Fotos: Dr. Monika Brosch, Michael Höhme