Anerkennung für kreative Leistungen

Sprachenschüler vertreten unsere Schule bei verschiedenen Wettbewerben

Lange haben die Teilnehmer am Leistungsvergleich Fremdsprachen auf ihre Ergebnisse im SOLO Wettbewerb warten müssen: Der bundesweite Klausurtag war schon im Januar (siehe Foto). Ein sinnvoller Umgang mit Englisch, Französisch und anderen Fremdsprachen in Texten, in Landeskunde und im Hören waren gefordert, aber auch kreative Beiträge in Form von Kurzfilmen gehörten zu den Herausforderungen, denen sich sachsenweit 429 Schülerinnen und Schüler im Einzelwettbewerb und 90 Gruppen im Teamwettbewerb stellten.

Zu den 233 Teilnehmern in Englisch gehörten Kim Beyer (10b), Katja Gründel (10c), Hennah Leuchtenberger (10b), Dominik Biendara (8a) und Maxi Sophie Apel (8c). Ihnen gehört Dank und Anerkennung für ihre Leistungen, die weit über das in der Schule zu Erwartende hinausgingen. Besonderes Lob gilt an dieser Stelle Kim Beyer und Katja Gründel, die mehr als 75 % der Aufgaben richtig lösen konnten und von der Jury überdurchschnittliche, gute Leistungen bestätigt bekamen. Beide Schülerinnen hatten sich bereits in vergangenen Schuljahren den Herausforderungen des Bundeswettbewerbs erfolgreich gestellt.

In Französisch beteiligten sich in Sachsen 95 Schülerinnen und Schüler. Die Schülerinnen Selina Reichenbach, Lilian Langer, Kim Gerwins, Elisa Klein, Alma Luci und Luzie Sonntag, alle aus der Klasse 9a, haben unsere Schule dabei gebührend vertreten. Ihnen gilt ebenfalls ein großes Lob für ihr Engagement, denn die Teilnahme am Einzelwettbewerb in der zweiten Fremdsprache ist durchaus eine besonders knifflige Angelegenheit, der sich nur wenige Französisch-Schüler stellen, welches man auch an der oben genannten Anzahl der Teilnehmer in ganz Sachsen erkennen kann.

Weil nach getaner Arbeit die Erholung nicht zu kurz kommen soll, werden alle Teilnehmer am SOLO Bundeswettbewerb Fremdsprachen als kleines Dankeschön von Schulleitung und Förderverein demnächst zu einem Kinobesuch im Döbelner CID eingeladen.

Sehr abwechslungsreich ging es auch am vergangenen Mittwoch, den 6.Juni, zu, als sich mehr als 90 Schüler und Lehrer aus verschiedenen Gymnasien des Schulamtsbereiches Chemnitz zur Vergabe der Preise des jährlichen "Creative English Award" im Hörsaal des Landesamts für Schule und Bildung in Chemnitz trafen. Eine Jury von erfahrenen Englischlehrern hatte aus 125 eingereichten kreativen Beiträgen, entstanden im Unterricht der Klassen 5-12 , die eindrucksvollsten Arbeiten ausgewählt. Diese wurden während der Veranstaltung vorgestellt und mit Preisen und Urkunden gewürdigt.

Zu den sehr interessanten Exponaten gehörten zum Beispiel Videos, Poster, Tagebücher, Reiseberichte, Collagen, Bildergeschichten, Gedichte, Modelle und, nicht zuletzt, ein Lied zum Kriminalroman "An Inspector Calls" mit selbst geschriebenem Text und eigener Komposition.

Laura Antonia Leschke (Klasse 11) wurde für ihren sehr gelungenen englischen Poetry-Slam-Beitrag gewürdigt. Mehrere Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c erhielten Preise für ihre witzigen Video-Blogs und Werbefilme und die Bili-Klasse 6a wurde für ihre kreativen Beiträge zum Thema "Gesunde Ernährung" ausgezeichnet. Eine stolze Bilanz. Weiter so !

Barbara Schlorke