19.06. Gangster & Rock 'n' Roll

Gymnasiasten spielen Krimi-Groteske in Döbeln

Dramatik pur: Döbelns Gymnasiastinnen spielen Theater. „Gangster Girls und Rock ’n’ Roll“ heißt das Stück der kleinen Theater AG, das jetzt Premiere hat.

Dramatik pur: Döbelns Gymnasiastinnen spielen Theater. "Gangster Girls und Rock 'n' Roll" heißt das Stück der kleinen Theater AG, das heute Abend Premiere hat. Quelle: Dirk Wurzel

Mit Spielzeugpistolen, Klobürste und einem Rutenbesen spielen Döbelner Gymnasiasten Theater. Und bei der Generalprobe wird klar: Diejenigen, die diese Requisiten bedienen, sind voll bei der Sache, spielen ihre Figuren richtig und sagen nicht nur die Texte auf. Die sitzen bereits ganz gut, wenngleich ab und zu Judith Fulmer soufflieren muss. Sie ist Lehrerin für Deutsch und Kunst am Lessing-Gymnasium Döbeln und leitet die Theater-Arbeitsgemeinschaften. Die gestrige Generalprobe bestritt die sogenannte kleine Theater AG, Gymnasiastinnen und ein Gymnasiast der fünften bis siebenten Klasse.

18 Mädchen, 18 Hauptrollen

„Ich hatte am Anfang 18 Mädchen, die alle die Hauptrolle spielen wollten. Und singen und tanzen, ein Musical aufführen“, schildert Judith Fulmer, wie das Projekt seinen Anfang nahm. Nun bringt das Schülerensemble in zwei Besetzungen die Kriminalgroteske „Gangster, Girls und Rock ’n’ Roll“ auf die Bühne des Döbelner TiB. „Charlies Restaurant läuft nicht gut. Also engagiert sie drei junge Männer, die Gangster spielen. Am Ende entpuppen sie sich als richtige Gangster, wollen sogar jemanden entführen“, schildert die Lehrerin und Regisseurin die Handlung.

Tanzlehrerin für Choreografie

Es wird viel getanzt in diesem Stück. Darum ist auch Tanzlehrerin Eva-Maria Brettschneider an der Inszenierung beteiligt. Sie hat den Mädels Rock ’n’ Roll beigebracht. Auch das Mittelsächsische Theater unterstützt die Schüler. Requisiten, Licht und Ton - darum braucht sich Judith Fulmer nicht zu kümmern.

Wie die Kriminalgroteske ausgeht und welche Rolle Musikagent Dieter dabei spielt, zeigt sich am heutigen Dienstag ab 18 Uhr zur Premiere im Döbelner TiB. Am Mittwoch gibt es zur selben Zeit eine weitere Aufführung.

Von Dirk Wurzel
DAZ 19.06.18

Besuchen Sie auch unsere Fotostrecke.