03.02. Döbeln: Gymnasien wollen DAZ-Pokale

Alle Jahre wieder - LGD organisiert Hallenfußballturnier

Kommenden Donnerstag geht es in der Döbelner Stadtsporthalle mit Sicherheit heiß zur Sache. Ausgetragen wird von 9 bis 15 Uhr das 28. Hallen-Fußballturnier der Gymnasien von Mittelsachsen und der Region. Die Döbelner Allgemeine Zeitung präsentiert den Wettkampf und stiftet die Pokale für die drei Erstplatzierten. Die Kreissparkasse Döbeln spendiert Preise für die besten Spieler.

Das Turnier ist sozusagen das „Baby“ von Siegbert Leimner. „Ich bin sehr froh darüber, dass es diesen Fußballvergleich nun schon so lange gibt und dass er nach wie vor ein begehrtes Turnier ist. Das zeigt auch die Teilnehmerzahl für kommenden Donnerstag. Zehn Gymnasien entsenden jeweils eine Mannschaft“, sagt der Schulsportkoordinator des Altkreises Döbeln und Sportlehrer des Döbelner Lessing-Gymnasiums.

Mehrfach schon gewann das LGD das Turnier. Gelingt in diesem Jahr wieder ein Sieg?

Diese zehn Schulen sind: das Martin-Luther-Gymnasium Hartha als Titelverteidiger, das Lessing-Gymnasium Döbeln als Vorjahres-Zweiter, das Berufsschulzentrum Döbeln, das St. Augustin-Gymnasium Grimma, das Magnus-Gottfried-Lichtwer-Gymnasium Wurzen, das Thomas-Mann-Gymnasium Oschatz, das Geschwister-Scholl-Gymnasium Nossen, das Bernhard-von-Cotta-Gymnasium Brand-Erbisdorf, das Samuel-von-Pufendorf-Gymnasium Flöha und das Johann Mathesius Gymnasium Rochlitz.
Anfeuern erwünscht

Für das Turnier werden zwei Staffeln zu je fünf Teams gebildet, die Auslosung für den Spielplan erfolgt im Vorfeld. „Das Anfeuern der Teams ist ausdrücklich erwünscht. Die Sporthalle steht während des Turniers natürlich auch für Eltern und Großeltern offen. Unsere Schüler können dafür die großen Pausen nutzen“, sagt Siegbert Leimner.

Döbelner Allgemeine Zeitung
Olaf Büchel
03.02.2020