13.12. Weihnachtskonzert mit jazzigem Schmiss

Talente des Lessing-Gymnasiums sorgen für zweimal ausverkaufte Aula / Lehrerchor feiert Premiere

Um den Generationswechsel im Lehrerzimmer macht sich Michael Höhme keine Sorgen. Das sagte der Schulleiter des Lessing-Gymnasiums am Dienstagabend voller Überzeugung in der voll besetzten Aula seiner Schule. Zweimal hatten das Lehrertrio Therese Nitzsche (Musik und Geschichte), Sandra Völs (Kunst und Geschichte) und Marcel Lison (Musik) das traditionelle Weihnachtskonzert der Schule gerockt und den Kinderchor, den Jugendchor, die Schulband und die neu gegründete Jazzband des Gymnasiums für ein kurzweiliges fast zweistündiges Programm fit gemacht. Zwei Mal war die Aula bis auf den letzten Platz mit Eltern, Lehrerkollegen, Mitschülern und Gästen gefüllt und es mussten noch ein dutzend Stühle herangeholt werden.

Die Chöre des Lessing-Gymnasiums unter Leitung von Sandra Völs, Therese Nitzsche und Marcel Lison bei ihrem Weihnachtskonzert am Dienstag. Foto: Hans-Ulrich Hohlfeld


Die beiden Lehrerinnen, welche die beiden Schulchöre leiten und der erst in diesem Jahr neu eingestellte Musiklehrer mit seinem Faible für Jazz prägten die beiden Konzerte. Die Bandbreite reichte dabei von Coldplays „Viva la vida“, vorgetragen vom gesamten Chor und Siebentklässler Aaron Schrader an der Geige, bis zu Spirituals und dem mit dem gesamten Chor und dem Publikum zusammen gesungenen Weihnachtslied „Fröhliche Weihnachten“.

Dazwischen aber lebten die jungen Musiker um Marcel Lison ihre Jazzbegeisterung aus, was aus „Ihr Kinderlein kommet“, eine ungewöhnliche Perle machte. Joe Cockers „Unchain My Heart“ passte danach doch irgendwie ins Weihnachtsprogramm. Ebenso rockte die Schulband mit „Riptide“, „Seven Nations Army“ oder „Come Together“ die Aula bevor alle Mitwirkenden mit John Lennons und Yoko Onos „Happy X-Mas“ für Gänsehaut sorgten.

Zwei Bands der Schule bereichterten das Weihnachtskonzert - die Lessing-Band unter Leitung von Andreas Potschin und die neue Jazz-Band, die Musiklehrer Marcel Lison kürzlich gründete.


Beim zweiten Konzert am Dienstagabend gab es noch eine Überraschung. Denn Musiklehrer Marcel Lison hatte gleich zu Beginn seines ersten Schuljahres am Gymnasium einen Lehrerchor ins Leben gerufen. In dem zeigten die sangesfreudigen „Pauker“ mit einer erzgebirgischen Weise ihr Talent.

Das vor Begeisterung stehend applaudierende Publikum forderte am Ende noch eine jazzige Zugabe von allen beteiligten Talenten. Nach dem Weihnachtskonzert kommt nun die Vorfreude auf die Frühjahrskonzerte am Lessing-Gymnasium.

Döbelner Allgemeine Zeitung
Thomas Sparrer
12.12.2018


Neugierig geworden? Besuchen Sie unsere Fotostrecke zum Weihnachtskonzert.