2009: Nach fast 70 Jahren...

Lessingschüler bringen wieder ein Jahrbuch heraus.
1000 Stück werden Schülern und Ehemaligen zum Kauf angeboten.

Erstmals seit 1941 gibt das Lessinggymnasium wieder ein Jahrbuch heraus. Abiturientin Lisa Schiegl hatte die Idee und fand die richtigen Worte, Direktor Matthias Müller schnell davon zu überzeugen. „Die Schüler haben erst seit November daran gearbeitet und das Ergebnis ist super“, sagt Müller.

Betreuerin Jana Mundus (2.v.r.)

ist stolz auf das erste Jahrbuch des Lessinggymnasiums seit mehr als 60 Jahren. Die Idee dazu hatte Lisa Schiegl (2.v.l.). Auch Alexandra Olenich (l.) und Franziska Schiegl haben zahlreiche Artikel für das 144 Seiten starke Buch geschrieben. Fotos (2): Dietmar Thomas


Unterstützung hatten die acht Redakteure von der ehemaligen Schülerin und heutigen SZ-Redakteurin Jana Mundus. „Während unserer Arbeit haben die Schüler immer bessere Texte geschrieben und extrem viel gelernt“, sagt Mundus.

Das gelbe Jahrbuch mit einer Auflage von 1000 Stück enthält auf 144 Seiten Artikel über die wichtigsten Ereignisse der vergangenen zwei Schuljahre und die Klassenfotos. Dieses Konzept soll in den kommenden Jahren fortgesetzt werden.

Heute Abend werden die Jahrbücher für je fünf Euro auf dem Abiball angeboten. Schulleiter Müller ist sich sicher, dass die restlichen Exemplare in den kommenden Wochen guten Absatz finden.

Döbelner Anzeiger
Juliane Richter, 20.06.2009

--------------------------------------------------------------------------------

Auch die "Döbelner Allgemeine Zeitung" war bei der Anlieferung der 1000 druckfrischen Exemplare am 19.06.2009 vor Ort und schreibt:

Zwei Jahre Schulleben auf 144 Seiten


Foto: Jürgen Kulschewski


Das Lessing-Gymnasium veröffentlicht erstmals seit längerer Zeit wieder ein Jahrbuch. Gestern wurden die ersten Exemplare angeliefert. Die Jahrbuch-Redakteuren bereiteten gestern den Verkauf für den heutigen Abiball vor. In dem 144 Seiten starken Buch finden sich Sport-Veranstaltungen, Klassenfotos und Kursfotos aus den vergangenen zwei Jahren. Jana Mundus, Lisa Schiegl, Alexandra Olemich und Franziska Schiegl (von links) zeigen das Buch vor der Schule.

Döbelner Allgemeine Zeitung
20.06.2009